filme 0-9 a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z     

Die Mühle und das Kreuz

(Schweden / Polen 2011; Regie: Lech Majewski)

Das verborgene Sujet

foto: © neue visionen
Lech Majewskis Film "Die Mühle und das Kreuz" zeigt den Künstler als Chronist und Visionär seiner Zeit

Eine gewaltige Mühle thront hoch oben auf einem Berg. Unten im Tal verrichten die Menschen ihr Tagwerk: Zwei Holzfäller schlagen einen Baum; Gaukler, Spiel- und Marktleute folgen ihren Geschäften; ein junges Paar macht sich mit seinem Rind auf den Weg; tobende Kinder erfüllen am frühen Morgen das Haus mit Geschrei. Wie auf ein geheimes Startzeichen der angestoßenen gigantischen Windräder setzt sich auch das Alltagsleben in Bewegung. Es sind Szenen, die sich Mitte des 16. Jahrhunderts in einer flämischen Landschaft ereignen. Der polnische Filmregisseur Lech Majewski, der auch als Maler, Schriftsteller und Komponist arbeitet, hat sie mit Detailverliebtheit und historischer Treue für seinen höchst kunstvollen Film "Die Mühle und das Kreuz" inszeniert. Ganz auf die visuelle und akustische Darstellung konzentriert, arrangiert er fast dialoglose Szenen, die dem berühmten Gemälde "Die Kreuztragung Christ" von Pieter Bruegel dem Älteren aus dem Jahre 1564 nachgestellt sind.

Dabei tritt Majewskis eindrucksvoll gestalteter Film in einen Dialog mit dem Bild und seiner "wimmelnden" Szenerie eines pulsierenden Lebens, aus dem er wenige Episoden herausgreift, um die Entstehung des Bruegelschen Kunstwerks nachzuvollziehen. Neben dem "versteckten" Zentrum der Kreuztragung, die "den Erneuerer" Jesus und seine Schächer als Zeitgenossen ausweist, und den rot berockten spanischen Reitern, die im Namen der Inquisition grausam foltern und morden, ist dies vor allem der von Rutger Hauer gespielte Maler-Philosoph selbst, der im Gespräch mit seinem Auftraggeber Nicolas Jonghelinck (Michael York), einem reichen Antwerpener Kaufmann und Mäzen, anhand von Vorstudien und Skizzen seine Konzeption erläutert. Diese fiktive Erörterung, in der sich die beiden unter anderem über die blindwütigen politischen Zeitläufte einer "sinnlosen Epoche" und die ihr zugrunde liegende menschliche Natur verständigen, folgt wiederum einer Studie des Kunsthistorikers Michael Francis Gibson, der zusammen mit Majewski auch das Drehbuch geschrieben hat.

Dessen Deutung des verborgenen Sujets gipfelt in der These, dass das, was die Welt verändert, von den jeweiligen Zeitgenossen dieser Geschehnisse nicht bemerkt und also erst in der historischen Rückschau wahrnehmbar wird. Folgt man diesem Gedanken, käme dem Maler nicht nur die Rolle des Zeugen und Chronisten zu ("Mein Gemälde muss viele Geschichten erzählen."), sondern auch diejenige des Visionärs. In Majewskis Film, dessen verblüffend gedankliche und visuelle Klarheit mit Hilfe gemalter Hintergründe immer wieder die Übergänge und damit die Nähe zwischen Leben und Kunst betont, vergleicht Bruegel aus der Distanz seine Arbeit mit dem Gewebe eines Spinnennetzes, das die vielzähligen Bewegungen fixiert. Malen heiße, mit Gottes Hilfe die Zeit anzuhalten. In Majewskis Interpretation von Bruegels Bild kommt diese Macht dem "Müller des Himmels" zu, der zum göttlichen Verbündeten des Künstlers wird. Er hält in einer Szene die Windräder an und friert damit für einen Augenblick jene Bewegungen ein, die das Gemälde verewigt. In der Gemäldegalerie des Kunsthistorischen Museums Wien, wohin der Film an seinem Ende auf das reale Bild Bruegels überblendet, ist dessen bedeutende Geschichte eine unter anderen. Damit eröffnet der Film einen ahnungsvollen Blick auf einen kunsthistorischen Reichtum, der menschliche Geschichte widerspiegelt und aufbewahrt.

Wolfgang Nierlin

Benotung des Films: (9/10)


Die Mühle und das Kreuz
OT: Mlyn i krzyz
Schweden / Polen 2011 - 92 min.
Regie: Lech Majewski - Drehbuch: Lech Majewski - Produktion: Lech Majewski, Dorota Roszkowska - Kamera: Adam Sikora, Lech Majewski - Schnitt: Eliot Ems, Norbert Rudzik - Musik: Lech Majewski, Józef Skrzek - Verleih: Neue Visionen - Besetzung: Rutger Hauer, Charlotte Rampling, Michael York, Joanna Litwin, Dorota Lis, Oskar Huliczka, Bartosz Capowicz
Kinostart (D): 24.11.2011
DVD-Start (D): 25.05.2012

IMDB-Link: http://www.imdb.com/title/tt1324055/
Pressespiegel auf filmz.de: http://www.filmz.de/film_2011/die_muehle_das_kreuz/links.htm
Pressespiegel auf film-zeit.de: http://www.film-zeit.de/Film/22295/DIE-MueHLE-UND-DAS-KREUZ/Kritik/

Details zur DVD:
Bild: 1.78:1 (anamorph) - Sprache: Englisch (DD 5.1, DD 2.0 Stereo) - Untertitel: Deutsch - Extras: Trailer - FSK: ab 12 Jahre - Verleih: Neue Visionen

Trailer:


Artikel teilen:          


Kommentare


Einträge: 0
im kino:aktuelldemnächst
Zurzeit keine Einträge
kinostart: 30.10.2014

5 Zimmer Küche Sarg

(USA 2014; Jemaine Clement, Taika Waititi)
Reality-Soap mit Biss von Nicolai Bühnemann

Zwei Tage, eine Nacht

(B / F / I 2014; Jean-Pierre Dardenne, Luc Dardenne)
Nochmal das bereits Angerissene ... von Andreas Thomas
kinostart: 23.10.2014

Am Sonntag bist du tot

(IRL / GB 2014; John Michael McDonagh)
Bildfüllend rechtschaffen von Wolfgang Nierlin

Hin und weg

(D 2014; Christian Zübert)
Hoffnungslos, aber nicht ernst von Lukas Schmutzer

Hin und weg

(D 2014; Christian Zübert)
Abschied in Ostende von Wolfgang Nierlin
kinostart: 16.10.2014

20.000 Days on Earth

(GB 2014; Iain Forsyth, Jane Pollard)
Krumme Versionen seiner selbst von Ilija Matusko

Butter on the Latch

(USA 2014; Josephine Decker)
Das Im-Wald-Verloren-sein von Nicolai Bühnemann

Das große Museum

(AT 2014; Johannes Holzhausen)
Von Mal- und anderen Künsten von Lukas Schmutzer

The Cut

(D 2014; Fatih Akin)
On the Road von Ulrich Kriest

Thou Wast Mild and Lovely

(USA 2012; Josephine Decker)
Spielwiese des Begehrens von Nicolai Bühnemann

Wie in alten Zeiten

(F / GB / USA 2013; Joel Hopkins)
Vom Kino betrogen von Carsten Moll
kinostart: 09.10.2014

Hirngespinster

(D 2014; Christian Bach)
All work and no play make Hans a dull boy von Carsten Moll

The Salvation

(DK / GB / RSA 2014; Kristian Levring)
Danish Dynamite von Carsten Happe
kinostart: 02.10.2014

Borgman

(NL 2013; Alex van Warmerdam)
Der Gast, ein böser Zauberer von Tim Lindemann

Der große Demokrator

(D 2014; Rami Hamze)
Wunsch- und Alb(t)räume einer Demokratie von Carsten Moll

Strand der Zukunft

(BR / D 2014; Karim Ainouz)
Ertrunkene Männer und verschluckte Melodramen von Carsten Moll

Yaloms Anleitung zum Glücklichsein

(CH 2014; Sabine Gisiger)
Reiseleiter der Selbsterforschung von Wolfgang Nierlin
kinostart: 25.09.2014

Ein Sommer in der Provence

(F 2014; Rose Bosch)
Gefühle aus der Gewürzmühle von Carsten Moll

I Origins - Im Auge des Ursprungs

(USA 2014; Mike Cahill)
Augenschmaus von Carsten Happe

Like Father, Like Son

(J 2013; Hirokazu Kore-eda)
Verführung zur Selbstaufgabe von Tim Lindemann

Phoenix

(D 2014; Christian Petzold)
Speak low when you speak, love von Ulrich Kriest
kinostart: 18.09.2014

Concerning Violence

(DK / FI / SW / USA 2014; Göran Olsson)
"Die Dekolonisation ist immer ein Phänomen der Gewalt" von Nicolai Bühnemann

Der Anständige

(D / ISR / AT 2014; Vanessa Lapa)
Garstiger Mann mit schwarzer Seele von Wolfgang Nierlin

Der Anständige

(D / ISR / AT 2014; Vanessa Lapa)
Porträt des Reichsführers als darmkranker Gatte und Papa von Drehli Robnik

Shirley - Visionen der Realität

(A 2013; Gustav Deutsch)
Die Schatten benennen von Wolfgang Nierlin

Under The Skin

(GB 2013; Jonathan Glazer)
Dunkles Fleisch, leere Hüllen von Wolfgang Nierlin
kinostart: 11.09.2014

A Most Wanted Man

(USA / GB / D 2013; Anton Corbijn)
Der Spion, der es versiebte von Nicolai Bühnemann

A Most Wanted Man

(USA / GB / D 2013; Anton Corbijn)
Vorbildlich antiklimaktisch von Andreas Busche

Maps to the Stars

(CAN / USA / F / D 2014; David Cronenberg)
Big Trouble in der Lindenstraße von Ulrich Kriest

Song from the Forest

(D / USA 2013; Michael Obert)
Falsche Wirtschaft von Wolfgang Nierlin
auf dvd:aktuelldemnächst
bluray-start: 23.10.2014dvd-start: 23.10.2014

No Turning Back

(USA / GB 2013; Steven Knight)
Bröckelnde Fundamente von Wolfgang Nierlin
bluray-start: 17.10.2014dvd-start: 17.10.2014

Westen

(D 2013; Christian Schwochow)
Kein schöner Land von Ulrich Kriest
bluray-start: 10.10.2014dvd-start: 10.10.2014

Mistaken for Strangers

(USA 2013; Tom Berninger)
Des Unwiderspenstigen Zähmung von Carsten Moll

Under The Skin

(GB 2013; Jonathan Glazer)
Dunkles Fleisch, leere Hüllen von Wolfgang Nierlin
dvd-start: 10.10.2014

Ida

(DK / P 2013; Pawel Pawlikowski)
Mauer des Schweigens von Wolfgang Nierlin
bluray-start: 09.10.2014dvd-start: 09.10.2014

Die zwei Gesichter des Januars

(USA / GB / F 2014; Hossein Amini)
Staubig schön von Michael Schleeh

Edge of Tomorrow

(AU / USA 2014; Doug Liman)
Stirb schnell und oft von Drehli Robnik
dvd-start: 09.10.2014

20 Feet from Stardom

(USA 2013; Morgan Neville)
And the coloured girls go "doo doodoo ..." von Ulrich Kriest
bluray-start: 02.10.2014dvd-start: 02.10.2014

Grace of Monaco

(F / B / USA / IT 2013; Olivier Dahan)
Der schöne Schein von Carsten Happe

X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

(USA 2014; Bryan Singer)
Schweben und schweben lassen (und ein Fläschchen Zeit) von Drehli Robnik
bluray-start: 26.09.2014dvd-start: 26.09.2014

Watermark

(CA 2013; Jennifer Baichwal, Edward Burtynsky)
Klage über den Verlust von Wolfgang Nierlin
bluray-start: 25.09.2014dvd-start: 25.09.2014

Godzilla

(USA / J 2014; Gareth Edwards)
Echse homo: Godzen-Dämmerung im Blackout-Blockbuster von Drehli Robnik
dvd-start: 25.09.2014

Lauf, Junge, lauf!

(D / F / P 2013; Pepe Danquart)
Zwischen Verrat und Solidarität von Wolfgang Nierlin
bluray-start: 05.09.2014dvd-start: 05.09.2014

The Grand Budapest Hotel

(USA / D 2014; Wes Anderson)
Bitte nicht stören von Marit Hofmann

The Grand Budapest Hotel

(USA / D 2014; Wes Anderson)
Brennende Geheimnisse von Lukas Schmutzer

The Grand Budapest Hotel

(USA / D 2014; Wes Anderson)
Abwenden von der Realität von Ilija Matusko

Yves Saint Laurent

(F 2014; Jalil Lespert)
Wer nichts wagt, der nichts gewinnt von Ilija Matusko
bluray-start: 04.09.2014dvd-start: 04.09.2014

Das finstere Tal

(D / AT 2014; Andreas Prochaska)
Der Winter naht von Harald Steinwender

Das finstere Tal

(D / AT 2014; Andreas Prochaska)
Eine Geschichte von Gewalt von Lukas Schmutzer

Her

(USA 2013; Spike Jonze)
Die Stimme aus dem Off von Wolfgang Nierlin

Nymph()maniac 2

(DK / B / F / D / GB 2013; Lars von Trier)
Die Schweine sind immer die Männer von Andreas Busche

Nymph()maniac 2

(DK / B / F / D / GB 2013; Lars von Trier)
Sexgetränkt von Ilija Matusko

Nymph()maniac Teil 1

(F / B / DK / D 2013; Lars von Trier)
F**** dich, mein Herze, rein von Janis El-Bira

The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro

(USA 2014; Marc Webb)
Uhrwerke und alte Freunde von Nicolai Bühnemann

bücher

Alain Badiou: Kino. Gesammelte Schriften zum Film

Ein Kind der Film-Clubs und eine Waise der Idee der Revolution

von Ulrich Kriest

Lisa Andergassen u.a. (Hg.): Explizit! Neue Perspektiven zu Pornografie und Gesellschaft

Brain Sex

von Sven Jachmann

Georg Seeßlen: Lars von Trier goes Porno

Kollision der Systeme

von Nicolai Bühnemann

interviews

"Ich glaube fundamental an genau gestellte Fragen. Sie sind die eigentliche, tiefe Bedeutung des Erzählens, ja, von Kunst überhaupt."

Ein Gespräch mit Götz Spielmann aus Anlass seines neuen Films "Oktober November"

von Ulrich Kriest

"Warum erzählen wir uns nicht gegenseitig unsere Geschichten?"

Ein Gespräch mit dem Regisseur Christian Schwochow über seinen neuen Film "Westen"

von Ulrich Kriest

"Ein schwimmendes Mosaik"

Ein Gespräch mit Philip Gröning über seinen Film "Die Frau des Polizisten"

von Ulrich Kriest

texte

Triumph für Peter Kern

Widerspenstig, radikal, unerhört

von Nicolai Bühnemann

Zum Tod von Harun Farocki

Sich treu bleiben, indem man sich verändert

von Ulrich Kriest

Die besten Filme von 2013

And the Winners are ...

festival

Berlinale 2014 - Notizen und Kritiken

Der Berlinale-Kanal der filmgazette

9. Achtung Berlin Festival 2013

von Ricardo Brunn

19. Internationales Filmfest Oldenburg 2012

Produktionsstandort Wohnzimmer

von Carsten Happe