filme 0-9 a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z     

Faust

(Russland 2011; Regie: Alexander Sokurow )

Flanierender Hungersmann

foto: © mfa+
Als "Flaneur des Lebens" und als "Hungersmann" charakterisiert Alexander Sokurov den Titelhelden seines frei nach Goethe verfilmten "Faust". Eingangs seines anspielungsreichen, Allgemeingültigkeit beanspruchenden Films, der nach "Moloch", "Taurus" und "Die Sonne" den Abschluss der sogenannten "Tetralogie über die Macht und das Böse" bildet, seziert der Professor (Johannes Zeiler) unter Mithilfe seines Famulus Wagner (Georg Friedrich) und mit ausladenden Gesten eine Leiche, um in den blutigen Eingeweiden nach dem Sitz der Seele zu suchen. Hemdsärmelig, rustikal und schnoddrig geht es dabei zu; und auch ein bisschen geschwätzig, denn Faust hüllt seine Sinn- und Erkenntnissuche in ein permanentes philosophisches Gemurmel. Diese Redundanz hat allerdings Methode: Sie beschreibt einen Forscherdrang, der immer weiter macht, ohne etwas zu begreifen oder gar irgendwo anzukommen. Faust wird einfach nie satt. Also konstatiert er: "Alles wie immer."

"Am Anfang war das Wort", wiederholt Faust immer wieder den ersten Vers des Johannes-Evangeliums, ohne seinen Sinn zu verstehen; bis ein gewisser Mauricius alias Mephisto (Anton Adassinsky), ein undurchsichtiger Wucherer von unförmiger Gestalt, etwas linkisch auf der Szene erscheint und seine Theorie des Ursprungs formuliert: "Am Anfang war die Tat." Also schleppt der dunkle Nihilist und selbsterklärte Übermensch den verwirrten Gelehrten durch die engen Gassen einer verwinkelten, sepia getönten Stadt, in der es burlesk und wüst zugeht. Sie landen unter lauter Frauen im Badehaus, wo Faust mit geilen Blicken die junge schöne Margarete (Isolda Dychauk) und Mauricius seinen entstellten Körper enthüllt; im Auerbachschen Keller geraten sie in ein wildes Trinkgelage und in einen bizarren Streit, an dessen Ende Faust schuldig wird am Tod von Margaretes Bruder. Und so wird eine Beerdigung zum blasphemischen Ausgangspunkt einer (sexuellen) Verführung, die männliches Machtstreben widerspiegelt.

Ziemlich innerweltlich ernüchtert sich für selige Augenblicke Fausts Suche nach Transzendenz auf dem Boden körperlicher Tatsachen. Dass er dafür seine Seele verkauft und den teuflischen Kontrakt mit seinem Blut zeichnet, ist nur ein weiteres ironisches Detail dieser schweifenden Suchbewegung, die an kein Ziel findet. Sokurov filmt die Atemzüge dieses merkwürdigen Schwankens mit der Steadicam, lässt die fast farblosen Bilder ins Halluzinatorische verschwimmen und erzeugt eine eigenwillig fremde Atmosphäre voll grotesker Verzerrungen und Symbole. Die Wissenschaft sei nur ein Mittel, die Leere auszufüllen und alles Vergängliche nur Gestank, sagt einmal der große Verneiner Mauricius. Am Ende entledigt sich ein entfesselter Heinrich Faust seines allzu menschlichen Förderers (beziehungsweise das Geschöpf seines Schöpfers), um sich einer zweifelhaften Freiheit gegenüber zu sehen, die als weites, kaltes Geröllfeld vor ihm liegt und sinnlose Wanderschaft verheißt.

Wolfgang Nierlin

Benotung des Films: (6/10)


Faust
OT: Faust
Russland 2011 - 134 min.
Regie: Alexander Sokurow - Drehbuch: Aleksandr Sokurov - Produktion: Andrey Sigle - Kamera: Bruno Delbonnel - Schnitt: Jörg Hauschild - Musik: Alexander Zlamal - Verleih: MFA+ - FSK: ab 16 Jahre - Besetzung: Johannes Zeiler, Anton Adassinsky, Isolda Dychauk, Georg Friedrich, Hanna Schygulla, Antje Lewald, Florian Brückner
Kinostart (D): 19.01.2012

IMDB-Link: http://www.imdb.com/title/tt1437357/
Pressespiegel auf filmz.de: http://www.filmz.de/film_2012/faust/links.htm
Pressespiegel auf film-zeit.de: http://www.film-zeit.de/Film/22288/FAUST/Kritik/

Trailer:


Artikel teilen:          


Kommentare


Einträge: 0
im kino:aktuelldemnächst
kinostart: 24.07.2014

Drachenzähmen leicht gemacht 2

(USA 2014; Dean DeBlois)
Krieg und Fliegen von Lukas Schmutzer

Monsieur Claude und seine Töchter

(F 2014; Philippe de Chauveron)
Du glückliches Frankreich, heirate! von Lukas Schmutzer
kinostart: 17.07.2014

Der große Kanton

(CH 2013; Viktor Giacobbo)
Der etwas andere Humor von Wolfgang Nierlin

Wie der Wind sich hebt

(J 2013; Hayao Miyazaki)
Gaben des Windes von Lukas Schmutzer
kinostart: 10.07.2014

Der wundersame Katzenfisch

(MX 2013; Claudia Sainte-Luce)
Stiche und Scherben von Carsten Moll

Die Karte meiner Träume

(F / USA 2013; Jean-Pierre Jeunet)
Der neue Leonardo von Wolfgang Nierlin

Mistaken for Strangers

(USA 2013; Tom Berninger)
Des Unwiderspenstigen Zähmung von Carsten Moll
kinostart: 26.06.2014

Finding Vivian Maier

(USA 2013; John Maloof, Charlie Siskel)
Die dunkle Seite der Kunst von Wolfgang Nierlin

Violette

(F / B 2013; Martin Provost)
Fast farblos von Wolfgang Nierlin
kinostart: 19.06.2014

Cuban Fury - Echte Männer tanzen

(GB 2014; James Griffiths)
Salsa als Stahlbad und Mittelschichtpflicht von Drehli Robnik

Die unerschütterliche Liebe der Suzanne

(F 2013; Katell Quillévéré)
Die Abwesenheit von Wolfgang Nierlin

No Turning Back

(USA / GB 2013; Steven Knight)
Bröckelnde Fundamente von Wolfgang Nierlin

Still

(D 2013; Matti Bauer)
Bäuerliches Erbe von Wolfgang Nierlin
kinostart: 12.06.2014

Harms

(D 2013; Nikolai Müllerschön)
Ein Herz für alte Männer von Nicolai Bühnemann

Oktober November

(AT 2013; Götz Spielmann)
Fragen, größer als die Sprache und das Denken von Ulrich Kriest
kinostart: 05.06.2014

Boyhood

(USA 2014; Richard Linklater)
Improvisierte Augenblicke von Wolfgang Nierlin
auf dvd:aktuelldemnächst
dvd-start: 25.07.2014

Das merkwürdige Kätzchen

(D 2013; Ramon Zürcher)
Rrrrrrrrrrrrrrr ... von Ricardo Brunn
dvd-start: 18.07.2014

Tore tanzt

(D 2013; Katrin Gebbe)
Tore tumbt von Andreas Thomas
bluray-start: 10.07.2014dvd-start: 10.07.2014

Das Mädchen und der Künstler

(ESP 2012; Fernando Trueba)
Skulptur der Trauer von Wolfgang Nierlin
dvd-start: 10.07.2014

Roland Klick Filme - DVD Collection

(D 2014; Roland Klick)
Schillernde Außenseiterfilme von Nicolai Bühnemann
bluray-start: 04.07.2014dvd-start: 04.07.2014

Only Lovers Left Alive

(D / USA / GB / F / CY 2013; Jim Jarmusch)
Alles dreht sich im Kreis von Dietrich Kuhlbrodt

Only Lovers Left Alive

(D / USA / GB / F / CY 2013; Jim Jarmusch)
Zeitgenossen der Menschheitsgeschichte von Wolfgang Nierlin
bluray-start: 13.06.2014dvd-start: 13.06.2014

Der Kongress

(USA 2013; Ari Folman)
Glückszeug von Dietrich Kuhlbrodt
bluray-start: 30.05.2014dvd-start: 30.05.2014

Nebraska

(USA 2013; Alexander Payne)
On The Road Again von Harald Steinwender

The Wolf of Wall Street

(USA 2013; Martin Scorsese)
White Punks on Dope von Ulrich Kriest
dvd-start: 30.05.2014

Il Futuro - Eine Lumpengeschichte in Rom

(I / CL / D / ES 2013; Alicia Scherson)
Allein in der Welt von Wolfgang Nierlin

Il Futuro - Eine Lumpengeschichte in Rom

(I / CL / D / ES 2013; Alicia Scherson)
Golden, radikal und schön von Nicolai Bühnemann
bluray-start: 28.05.2014dvd-start: 28.05.2014

Lunchbox

(IND 2013; Ritesh Batra)
Von der Kraft des Erzählens von Wolfgang Nierlin
bluray-start: 23.05.2014dvd-start: 23.05.2014

All Is Lost

(USA 2013; J.C. Chandor)
Das Leben als Sysiphusarbeit von Wolfgang Nierlin

Alphabet

(AT / D 2013; Erwin Wagenhofer)
Wir Tiefbegabten von Andreas Thomas

Alphabet

(AT / D 2013; Erwin Wagenhofer)
Wissende Lehrmeister wollen′s beweglich von Drehli Robnik

Alphabet

(AT / D 2013; Erwin Wagenhofer)
Opa voran! von Dietrich Kuhlbrodt

Alphabet

(AT / D 2013; Erwin Wagenhofer)
Für eine Kultur der Liebe von Wolfgang Nierlin

Machete Kills

(USA / RU 2013; Robert Rodriguez)
Faster, Machete! Kill! Kill! von Harald Steinwender
bluray-start: 20.05.2014dvd-start: 20.05.2014

Der blinde Fleck

(D 2013; Daniel Harrich)
Auf dem rechten Auge blöd von Ulrich Kriest
bluray-start: 16.05.2014dvd-start: 16.05.2014

12 Years a Slave

(USA 2013; Steve McQueen)
Hunger, Shame, Despair von Harald Steinwender

12 Years a Slave

(USA 2013; Steve McQueen)
Wie Vieh von Wolfgang Nierlin
dvd-start: 16.05.2014

Danger 5

(AUS 2012; Dario Russo)
Reste verwerten von Carsten Happe
bluray-start: 09.05.2014dvd-start: 09.05.2014

Blau ist eine warme Farbe

(F 2013; Abdellatif Kechiche)
Die Augen, der Mund von Wolfgang Nierlin

bücher

Georg Seeßlen: Lars von Trier goes Porno

Kollision der Systeme

von Nicolai Bühnemann

Daniela Sannwald: Lost in the Sixties. Über Mad Men

It′s a Mad, Mad, Mad (Men′s) World

von Harald Steinwender

Michael Flintrop / Marcus Stiglegger (Hg.): Dario Argento. Anatomie der Angst

The killing camera

von Sven Jachmann

interviews

"Ich glaube fundamental an genau gestellte Fragen. Sie sind die eigentliche, tiefe Bedeutung des Erzählens, ja, von Kunst überhaupt."

Ein Gespräch mit Götz Spielmann aus Anlass seines neuen Films "Oktober November"

von Ulrich Kriest

"Warum erzählen wir uns nicht gegenseitig unsere Geschichten?"

Ein Gespräch mit dem Regisseur Christian Schwochow über seinen neuen Film "Westen"

von Ulrich Kriest

"Ein schwimmendes Mosaik"

Ein Gespräch mit Philip Gröning über seinen Film "Die Frau des Polizisten"

von Ulrich Kriest

texte

Die besten Filme von 2013

And the Winners are ...

"Give me some rope I′m coming loose..."

Über den "Cliffhanger" im wörtlichen Sinne

von Lukas Schmutzer

(Un)verkäufliche Symbolik

Über zweieinhalb Minuten Ophüls

von Janis El-Bira

festival

Berlinale 2014 - Notizen und Kritiken

Der Berlinale-Kanal der filmgazette

9. Achtung Berlin Festival 2013

von Ricardo Brunn

19. Internationales Filmfest Oldenburg 2012

Produktionsstandort Wohnzimmer

von Carsten Happe