filme 0-9 a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z     

Faust

(Russland 2011; Regie: Alexander Sokurow )

Flanierender Hungersmann

foto: © mfa+
Als "Flaneur des Lebens" und als "Hungersmann" charakterisiert Alexander Sokurov den Titelhelden seines frei nach Goethe verfilmten "Faust". Eingangs seines anspielungsreichen, Allgemeingültigkeit beanspruchenden Films, der nach "Moloch", "Taurus" und "Die Sonne" den Abschluss der sogenannten "Tetralogie über die Macht und das Böse" bildet, seziert der Professor (Johannes Zeiler) unter Mithilfe seines Famulus Wagner (Georg Friedrich) und mit ausladenden Gesten eine Leiche, um in den blutigen Eingeweiden nach dem Sitz der Seele zu suchen. Hemdsärmelig, rustikal und schnoddrig geht es dabei zu; und auch ein bisschen geschwätzig, denn Faust hüllt seine Sinn- und Erkenntnissuche in ein permanentes philosophisches Gemurmel. Diese Redundanz hat allerdings Methode: Sie beschreibt einen Forscherdrang, der immer weiter macht, ohne etwas zu begreifen oder gar irgendwo anzukommen. Faust wird einfach nie satt. Also konstatiert er: "Alles wie immer."

"Am Anfang war das Wort", wiederholt Faust immer wieder den ersten Vers des Johannes-Evangeliums, ohne seinen Sinn zu verstehen; bis ein gewisser Mauricius alias Mephisto (Anton Adassinsky), ein undurchsichtiger Wucherer von unförmiger Gestalt, etwas linkisch auf der Szene erscheint und seine Theorie des Ursprungs formuliert: "Am Anfang war die Tat." Also schleppt der dunkle Nihilist und selbsterklärte Übermensch den verwirrten Gelehrten durch die engen Gassen einer verwinkelten, sepia getönten Stadt, in der es burlesk und wüst zugeht. Sie landen unter lauter Frauen im Badehaus, wo Faust mit geilen Blicken die junge schöne Margarete (Isolda Dychauk) und Mauricius seinen entstellten Körper enthüllt; im Auerbachschen Keller geraten sie in ein wildes Trinkgelage und in einen bizarren Streit, an dessen Ende Faust schuldig wird am Tod von Margaretes Bruder. Und so wird eine Beerdigung zum blasphemischen Ausgangspunkt einer (sexuellen) Verführung, die männliches Machtstreben widerspiegelt.

Ziemlich innerweltlich ernüchtert sich für selige Augenblicke Fausts Suche nach Transzendenz auf dem Boden körperlicher Tatsachen. Dass er dafür seine Seele verkauft und den teuflischen Kontrakt mit seinem Blut zeichnet, ist nur ein weiteres ironisches Detail dieser schweifenden Suchbewegung, die an kein Ziel findet. Sokurov filmt die Atemzüge dieses merkwürdigen Schwankens mit der Steadicam, lässt die fast farblosen Bilder ins Halluzinatorische verschwimmen und erzeugt eine eigenwillig fremde Atmosphäre voll grotesker Verzerrungen und Symbole. Die Wissenschaft sei nur ein Mittel, die Leere auszufüllen und alles Vergängliche nur Gestank, sagt einmal der große Verneiner Mauricius. Am Ende entledigt sich ein entfesselter Heinrich Faust seines allzu menschlichen Förderers (beziehungsweise das Geschöpf seines Schöpfers), um sich einer zweifelhaften Freiheit gegenüber zu sehen, die als weites, kaltes Geröllfeld vor ihm liegt und sinnlose Wanderschaft verheißt.

Wolfgang Nierlin

Benotung des Films: (6/10)


Faust
OT: Faust
Russland 2011 - 134 min.
Regie: Alexander Sokurow - Drehbuch: Aleksandr Sokurov - Produktion: Andrey Sigle - Kamera: Bruno Delbonnel - Schnitt: Jörg Hauschild - Musik: Alexander Zlamal - Verleih: MFA+ - FSK: ab 16 Jahre - Besetzung: Johannes Zeiler, Anton Adassinsky, Isolda Dychauk, Georg Friedrich, Hanna Schygulla, Antje Lewald, Florian Brückner
Kinostart (D): 19.01.2012

IMDB-Link: http://www.imdb.com/title/tt1437357/
Pressespiegel auf filmz.de: http://www.filmz.de/film_2012/faust/links.htm
Pressespiegel auf film-zeit.de: http://www.film-zeit.de/Film/22288/FAUST/Kritik/

Trailer:


Artikel teilen:          


Kommentare


Einträge: 0
im kino:aktuelldemnächst
kinostart: 23.10.2014

Am Sonntag bist du tot

(IRL / GB 2014; John Michael McDonagh)
Bildfüllend rechtschaffen von Wolfgang Nierlin

Hin und weg

(D 2014; Christian Zübert)
Hoffnungslos, aber nicht ernst von Lukas Schmutzer

Hin und weg

(D 2014; Christian Zübert)
Abschied in Ostende von Wolfgang Nierlin
kinostart: 16.10.2014

20.000 Days on Earth

(GB 2014; Iain Forsyth, Jane Pollard)
Krumme Versionen seiner selbst von Ilija Matusko

Butter on the Latch

(USA 2014; Josephine Decker)
Das Im-Wald-Verloren-sein von Nicolai Bühnemann

Das große Museum

(AT 2014; Johannes Holzhausen)
Von Mal- und anderen Künsten von Lukas Schmutzer

The Cut

(D 2014; Fatih Akin)
On the Road von Ulrich Kriest

Thou Wast Mild and Lovely

(USA 2012; Josephine Decker)
Spielwiese des Begehrens von Nicolai Bühnemann

Wie in alten Zeiten

(F / GB / USA 2013; Joel Hopkins)
Vom Kino betrogen von Carsten Moll
kinostart: 09.10.2014

Hirngespinster

(D 2014; Christian Bach)
All work and no play make Hans a dull boy von Carsten Moll

The Salvation

(DK / GB / RSA 2014; Kristian Levring)
Danish Dynamite von Carsten Happe
kinostart: 02.10.2014

Borgman

(NL 2013; Alex van Warmerdam)
Der Gast, ein böser Zauberer von Tim Lindemann

Der große Demokrator

(D 2014; Rami Hamze)
Wunsch- und Alb(t)räume einer Demokratie von Carsten Moll

Strand der Zukunft

(BR / D 2014; Karim Ainouz)
Ertrunkene Männer und verschluckte Melodramen von Carsten Moll

Yaloms Anleitung zum Glücklichsein

(CH 2014; Sabine Gisiger)
Reiseleiter der Selbsterforschung von Wolfgang Nierlin
kinostart: 25.09.2014

Ein Sommer in der Provence

(F 2014; Rose Bosch)
Gefühle aus der Gewürzmühle von Carsten Moll

I Origins - Im Auge des Ursprungs

(USA 2014; Mike Cahill)
Augenschmaus von Carsten Happe

Like Father, Like Son

(J 2013; Hirokazu Kore-eda)
Verführung zur Selbstaufgabe von Tim Lindemann

Phoenix

(D 2014; Christian Petzold)
Speak low when you speak, love von Ulrich Kriest
kinostart: 18.09.2014

Concerning Violence

(DK / FI / SW / USA 2014; Göran Olsson)
"Die Dekolonisation ist immer ein Phänomen der Gewalt" von Nicolai Bühnemann

Der Anständige

(D / ISR / AT 2014; Vanessa Lapa)
Garstiger Mann mit schwarzer Seele von Wolfgang Nierlin

Der Anständige

(D / ISR / AT 2014; Vanessa Lapa)
Porträt des Reichsführers als darmkranker Gatte und Papa von Drehli Robnik

Shirley - Visionen der Realität

(A 2013; Gustav Deutsch)
Die Schatten benennen von Wolfgang Nierlin

Under The Skin

(GB 2013; Jonathan Glazer)
Dunkles Fleisch, leere Hüllen von Wolfgang Nierlin
kinostart: 11.09.2014

A Most Wanted Man

(USA / GB / D 2013; Anton Corbijn)
Der Spion, der es versiebte von Nicolai Bühnemann

A Most Wanted Man

(USA / GB / D 2013; Anton Corbijn)
Vorbildlich antiklimaktisch von Andreas Busche

Maps to the Stars

(CAN / USA / F / D 2014; David Cronenberg)
Big Trouble in der Lindenstraße von Ulrich Kriest

Song from the Forest

(D / USA 2013; Michael Obert)
Falsche Wirtschaft von Wolfgang Nierlin
kinostart: 04.09.2014

Amma & Appa

(D 2014; Franziska Schönenberger, Jayakrishnan Subramanian)
The Chutneyfication of Kartoffelsalat von Carsten Moll

Erlöse uns von dem Bösen

(USA 2014; Scott Derrickson)
Padre Masters Satanas as Bana Goes Bananas von Drehli Robnik

Mr. May und das Flüstern der Ewigkeit

(GB / I 2013; Uberto Pasolini)
Rest in peace von Wolfgang Nierlin

Sto Spiti - At Home

(GR 2014; Athanasios Karanikolas)
Erst kommt der Reichtum, dann die Moral von Ilija Matusko

The Texas Chainsaw Massacre (WA)

(USA 1974; Tobe Hooper)
Meat the Family von Nicolai Bühnemann
auf dvd:aktuelldemnächst
bluray-start: 23.10.2014dvd-start: 23.10.2014

No Turning Back

(USA / GB 2013; Steven Knight)
Bröckelnde Fundamente von Wolfgang Nierlin
bluray-start: 17.10.2014dvd-start: 17.10.2014

Westen

(D 2013; Christian Schwochow)
Kein schöner Land von Ulrich Kriest
bluray-start: 10.10.2014dvd-start: 10.10.2014

Mistaken for Strangers

(USA 2013; Tom Berninger)
Des Unwiderspenstigen Zähmung von Carsten Moll

Under The Skin

(GB 2013; Jonathan Glazer)
Dunkles Fleisch, leere Hüllen von Wolfgang Nierlin
dvd-start: 10.10.2014

Ida

(DK / P 2013; Pawel Pawlikowski)
Mauer des Schweigens von Wolfgang Nierlin
bluray-start: 09.10.2014dvd-start: 09.10.2014

Die zwei Gesichter des Januars

(USA / GB / F 2014; Hossein Amini)
Staubig schön von Michael Schleeh

Edge of Tomorrow

(AU / USA 2014; Doug Liman)
Stirb schnell und oft von Drehli Robnik
dvd-start: 09.10.2014

20 Feet from Stardom

(USA 2013; Morgan Neville)
And the coloured girls go "doo doodoo ..." von Ulrich Kriest
bluray-start: 02.10.2014dvd-start: 02.10.2014

Grace of Monaco

(F / B / USA / IT 2013; Olivier Dahan)
Der schöne Schein von Carsten Happe

X-Men: Zukunft ist Vergangenheit

(USA 2014; Bryan Singer)
Schweben und schweben lassen (und ein Fläschchen Zeit) von Drehli Robnik
bluray-start: 26.09.2014dvd-start: 26.09.2014

Watermark

(CA 2013; Jennifer Baichwal, Edward Burtynsky)
Klage über den Verlust von Wolfgang Nierlin
bluray-start: 25.09.2014dvd-start: 25.09.2014

Godzilla

(USA / J 2014; Gareth Edwards)
Echse homo: Godzen-Dämmerung im Blackout-Blockbuster von Drehli Robnik
dvd-start: 25.09.2014

Lauf, Junge, lauf!

(D / F / P 2013; Pepe Danquart)
Zwischen Verrat und Solidarität von Wolfgang Nierlin
bluray-start: 05.09.2014dvd-start: 05.09.2014

The Grand Budapest Hotel

(USA / D 2014; Wes Anderson)
Bitte nicht stören von Marit Hofmann

The Grand Budapest Hotel

(USA / D 2014; Wes Anderson)
Brennende Geheimnisse von Lukas Schmutzer

The Grand Budapest Hotel

(USA / D 2014; Wes Anderson)
Abwenden von der Realität von Ilija Matusko

Yves Saint Laurent

(F 2014; Jalil Lespert)
Wer nichts wagt, der nichts gewinnt von Ilija Matusko
bluray-start: 04.09.2014dvd-start: 04.09.2014

Das finstere Tal

(D / AT 2014; Andreas Prochaska)
Der Winter naht von Harald Steinwender

Das finstere Tal

(D / AT 2014; Andreas Prochaska)
Eine Geschichte von Gewalt von Lukas Schmutzer

Her

(USA 2013; Spike Jonze)
Die Stimme aus dem Off von Wolfgang Nierlin

Nymph()maniac 2

(DK / B / F / D / GB 2013; Lars von Trier)
Die Schweine sind immer die Männer von Andreas Busche

Nymph()maniac 2

(DK / B / F / D / GB 2013; Lars von Trier)
Sexgetränkt von Ilija Matusko

Nymph()maniac Teil 1

(F / B / DK / D 2013; Lars von Trier)
F**** dich, mein Herze, rein von Janis El-Bira

The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro

(USA 2014; Marc Webb)
Uhrwerke und alte Freunde von Nicolai Bühnemann

bücher

Alain Badiou: Kino. Gesammelte Schriften zum Film

Ein Kind der Film-Clubs und eine Waise der Idee der Revolution

von Ulrich Kriest

Lisa Andergassen u.a. (Hg.): Explizit! Neue Perspektiven zu Pornografie und Gesellschaft

Brain Sex

von Sven Jachmann

Georg Seeßlen: Lars von Trier goes Porno

Kollision der Systeme

von Nicolai Bühnemann

interviews

"Ich glaube fundamental an genau gestellte Fragen. Sie sind die eigentliche, tiefe Bedeutung des Erzählens, ja, von Kunst überhaupt."

Ein Gespräch mit Götz Spielmann aus Anlass seines neuen Films "Oktober November"

von Ulrich Kriest

"Warum erzählen wir uns nicht gegenseitig unsere Geschichten?"

Ein Gespräch mit dem Regisseur Christian Schwochow über seinen neuen Film "Westen"

von Ulrich Kriest

"Ein schwimmendes Mosaik"

Ein Gespräch mit Philip Gröning über seinen Film "Die Frau des Polizisten"

von Ulrich Kriest

texte

Triumph für Peter Kern

Widerspenstig, radikal, unerhört

von Nicolai Bühnemann

Zum Tod von Harun Farocki

Sich treu bleiben, indem man sich verändert

von Ulrich Kriest

Die besten Filme von 2013

And the Winners are ...

festival

Berlinale 2014 - Notizen und Kritiken

Der Berlinale-Kanal der filmgazette

9. Achtung Berlin Festival 2013

von Ricardo Brunn

19. Internationales Filmfest Oldenburg 2012

Produktionsstandort Wohnzimmer

von Carsten Happe